Hallo mein Name ist Hartmut W.
und als Webdesigner biete ich meinen Kunden einen individuellen Service mit an und hatte deshalb auch ziemlich besondere Wünsche und Vorstellung, was das Coaching betrifft,

Zum einen wollte ich die verschiedenen Web-Projekte meinen Kunden zugänglich machen. Die besondere Herausforderung dazu, jeder Kunde darf nur sein eigenes Projekt sehen und nicht die von anderen Kunden oder evt. meine Daten und Entwürfe.

Zum Zweiten, sollte es für den Kunden möglich sein, seine eigenen Bilder zu seinem Projekt hoch zu laden, damit ich diese dann schneiden, retuschieren und anpassen kann. Diese Aufgabe habe ich bislang noch per Mail organisiert, was sich jedoch als sehr mühsam und auch als sehr unübersichtlich heraus gestellt hat.

Ebenfalls war mein E-Mail Posteingang oftmals so voll, das ich mit dem Abspeichern der einzelnen Bilder und Prospekte kaum noch hinterher gekommen bin und dabei das ein oder andere Mal, die ein oder andere Nachricht schlichtweg übersehen habe.

Der Coach Frank, hatte dafür gleich eine viel bessere und einfachere Lösung parat: Jetzt können die Kunden Ihre Dateien und Bilder direkt auf meine Diskstation laden und ich erspare mir den mühsamen Weg über das Postfach. Nun ist mein Postfach immer aufgeräumt und die Bilder liegen in den Projekt bezogenen Ordner, schon auf meiner Synology, von wo aus ist Sie direkt bearbeiten kann.

Ein weiterer Vorteil ist dabei, dass die Kunden den Stand Ihrer Projekte nun Tag und Nacht verfolgen können, ohne das ich dazu erst aufwändig eine Benutzerverwaltung von Ihrer Webseite installieren muss. Das geht jetzt ganz einfach und bequem über die Diskstation. Wie die Benutzerrechte richtig eingestellt werden, das habe ich ja im Coaching ausführlich gelernt und nutze das Wissen mittlerweile routinemäßig.

Aber nicht nur diese Baustelle mit den Kundewebseiten konnten wir erfolgreich abarbeiten, auch viele anderen Themen, die mir noch unter den Nägeln gebrannt hatten, konnten wir in dem Coaching präzise umsetzen. Das geht schon los mit dem weltweiten Zugriff auf meine Diskstation. Da ich oft unterwegs bin und immer wieder auf meine Daten zugreifen wollte, habe ich das immer über sehr umständliche und recht abenteuerliche Wege realisieren können. Das ist mittlerweile Schnee von gestern, den auch hier hat mit der Coach Frank ziemlich coole Tricks und Tipps verraten.

Mittlerweile habe ich meine aktuellen Projektdaten immer auf dem Gerät dabei, welches ich gerade mit auf die Reise nehme. Wenn ich im Ausland unterwegs bin, ist das meistens nur ein iPad und das Smartphone, beim Kunden ist dann auch schon mal das Macbook dabei. Aber egal welches Gerät ich gerade nutze, alle wichtigen Daten werden automatisch mit meiner eigenen Cloud abgeglichen. Natürlich habe ich mein Google-Cloud Konto und die Dropbox dafür sofort abgeschaltet.

Damit hat der Coach auch mein wichtigstes Anliegen erfüllen können, meine eigene Cloud!

Danke, Frank!

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen>?
Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]