Select Page

Welche Synology DiskStation sollte ich kaufen?

Bis vor ein paar Jahren noch war eine Diskstation einfach nur eine an NAS. NAS ist die Abkürzung für Network Attached Storage, was auf Deutsch nichts anderes heißt wie Netzwerk-basierter Speicher. Allerdings hat sich die Welt der NAS Systeme in den letzten Jahren deutlich verändert. Nutzte man früher eine DiskStation lediglich für die Aufbewahrung von Daten also als Datensicherung, so geht heute doch viel mehr mit diesen NAS System.

Gerade Synology  hat es relativ früh verstanden, dass die Diskstation viel mehr ist als nur ein dummer Netzwerk Speicher für Datensicherung. Deshalb hat der Hersteller sein System einfach und sehr flexibel aufgebaut und liefert mit dem DSM eine einheitliche Oberfläche für die Verwaltung der Diskstation.
Dabei spielt es auch keine Rolle welches Modell gerade zum Einsatz kommt. Der DSM, also die Verwaltung und Einrichtung  ist bei allen Modellen so ziemlich identisch.

Unterschiede für Heimnetz und für den Büroalltag

Warum gibt es so viele unterschiedliche Modelle oder unterschiedliche Modellbezeichnungen innerhalb einer Modelgruppe?
Das liegt daran weil Synology für verschiedene Zielgruppen Und Anwendungsgebiete unterschiedliche und optimierte Systeme anbieten möchte.
Synology versucht hiermit einen breiten Markt ab zu decken und für jede Gelegenheit oder jedes Einsatzgebiet ein passendes Produkt liefern zu können.

Die unterschiedlichen Produkte bezeichnungen wie Plus oder Play oder „J“ sollen dem Käufer signalisieren für welches Einsatzgebiet dieses System optimiert worden ist. Die Standardmodelle ohne Zusatzbezeichnung sind in der Regel für den allgemeinen Einsatz gedacht und für den Großteil der Anwender vollkommen ausreichend.

Die DiskStation kann mit Hilfe von Softwarepaketen so ausgebaut werden, wie es die Anforderung des Besitzers gerade wünschen.
Mit anderen Worten: die benötigten Funktionen die ein Nutzer verwednen möchte, kann er entsprechend seinen Bedürfnissen einfach und bequem nach installieren.

Damit das Ganze nicht im Chaos versinkt wie bei Windows wo es Millionen von Programmen für die gleiche Funktion gibt, beschränkt sich Synology darauf, für jede gewünschte Funktion eine erprobte Anwendung bereitzustellen. Diese lassen sich idealerweise über den DSM im Paketzentrum mit wenigen Klicks installieren.

Eine DiskStation eignet sich für den ambitionierten Heimanwender der seine Fotos, Videos und Musik Dateien gerne geordnet und katalogisiert an einem auf Ort aufbewahren möchte.
Durch die vielen Mehrwertfunktionen, die eigentlich nur ein klassischer Server bietet, kann die Diskstation auch in punkto Mobilität und Daten Verfügbarkeit mithalten.

Mit den Paketen Audio Station, Video Station, iTunes Server oder Drive Server, setzt der Hersteller sogar noch einen obendrauf und bietet hier deutlich mehr Funktion als ein eigener kleiner Server für die Familie. Datenfreigaben Zugriffsberechtigung und Benutzerverwaltung können so zentral vom ambitionierten Heimanwender selbst verwaltet werden ohne dass er hier bei auf teure IT-Techniker zurückgreifen muss.

Über die DLNA Funktionen lassen sich auch sämtliche Multimedia Inhalte zum Beispiel an den heimischen Fernseher oder jedes andere DLNA-fähige Gerät im Netzwerk übertragen. Viele weitere Pakete aus dem Bereich Multimedia runden die Anforderung für den Media Server in der Familie Ab.

So ganz nebenbei könnte natürlich auch die Backup Funktionen für die heimischen PC Systeme oder sogar Mac-Geräte verwendet werden. Selbst die Einrichtung eines Time Machine Backups ist in der Synology mit wenigen Schritten erledigt.

Synology Serie DS Play

Die Modellbezeichnung Play gibt an dass es sich hierbei um speziell für den Multimedia Bereich optimierte Systeme handelt. Hier werden Komponenten verbaut die bei viele Multimedia Anwendungen unterstützen können wie zum Beispiel das streamen oder transkodieren oder konvertieren von Video und Mediainhalten.

Software-Pakete für das Heimnetz:

  • iTunes Server
  • Multimedia-Server
  • Audio Station
  • Video Station
  • Drive Server (ehem. Cloud Station)
  • Download Station
  • Video Station / Moments

Synology Serie DS PLUS

Die Modelle mit der Bezeichnung Plus im Namen sind mehr auf Business Anwendungen ausgelegt und bieten mehr Leistung und Flexibilität für den Arbeitsalltag im Büro oder Firmennetz.
Die Synologie PLUS Modelle gibt es ebenfalls wie die Standardmodelle mit 2, 4 oder noch mehr Festplatten-Einschüben und lassen sich durch Erweiterung des Arbeitsspeichers oder Einsetzen einer 10Gb Netzwerkkarte optimal an die Anforderung im Büro aufrüsten.

Bei diesen Modellen steht allerdings nicht die Multimedia Anwendung im Vordergrund, sondern die Flexibilität und Leistung beziehungsweise die Performance im Vordergrund.

Die DiskStation kann noch viel mehr

Ebenso bietet sie auch viele weitere Mehrwertfunktionen für das Firmen-Umfeld an. Da die Multimedia-Anwendungen für die Firma eher weniger von Bedeutung sind, liefert Synology auch eine ganze Reihe von Business Anwendungen.

Im Firmen-Bereich zählen neben Aktiv Backup for Windows oder Mail Server Plus auch die Unterstützung der eigenen privaten Cloud, die sich über das Paket Drive realisieren lässt, zu einer der wichtigsten Aufgaben.

Synology Cloud System mit vollständiger Kontrolle

Drive Server ist der Nachfolger der bereits lange Jahre veröffentlichten Cloud-Station und liegt das Augenmerk auf das Bereitstellen von Daten. Dabei spielt es auch keine große Rolle um welche Art von Daten es sich tatsächlich handelt.

Synology Drive Server Konsole

Synology Drive-Server: Mehrwert im Firmennetz

Viele Firmen nutzen Synology-Drive um Informationen und Daten für ihre Kunden und ihre Außendienstmitarbeiter on the Fly bereitzustellen.
Ebenfalls profitieren die von der Coronakrise gebeutelten Mitarbeiter im Home-Office auch von dem einfachen Zugang zu den Unternehmens-Informationen.

Sicherer Zugang von Extern

Für sehr sensibel und besonders zu schützende Informationen bietet Synologie den Zugang über eine SSL gesicherte Verbindung, und auch über VPN an. Der Mitarbeiter im Außendienst oder im Home-Office, kann sich auf den VPN Server der auf der Synology installiert ist, direkt verbinden und hat somit einen sicheren Zugang zu den Unternehmensdaten.

Die Außendienstler, die mal eben schnell eine Information zu dem Projekt oder zu dem Kunden vor Ort benötigen, können sich über die firmeneigene Drive-Webseite einloggen und die benötigen Informationen zum Kunden schnell herunterladen.

Ebenso lassen sich die benötigten Firmendaten auch gleich mit dem Notebook oder dem iPad oder mit dem Smartphone synchronisieren, damit diese bei Bedarf sofort greifbar sind.

Und auch für den Kunden, steht damit ein gesicherter Zugang für den Down- und Upload von Daten bereit.

viele Mehrwert Anwendungen für den Geschäftsbetrieb

Ein Mail Server sowie eine Chat-Funktion, Kalender und Adressbuch lassen sich ebenfalls auf der Synologie installieren und bieten damit eine Alternative zu dem herkömmlichen klassischen Exchange-Server. Auch im Bereich Betriebskosten hat die Synology die Nase vorn. Grundsätzlich sind bereits fünf E-Mail Lizenzen kostenlos in Mail Plus Server enthalten. Weitere Lizenzen können in Fünfer oder 25 Schritten hinzu gekauft werden.

Mit den Business Funktionen bietet die Synology eine echte Alternative zu dem klassischen Server, wie er in vielen Firmen zum Einsatz kommt. Nicht nur die Lizenzkosten sind deutlich geringer als bei einem klassischen Server, sondern auch die Wartung und Pflege gehen deutlich leichter von der Hand.

Zusätzlich kann auch ein Online-Office mit Word, Excel und PowerPoint auf der Synology installiert werden, das von den Anwendern unterwegs, sogar kostenlos, verwendet werden kann. Im Gegensatz zu Microsoft Office sind hier die Lizenzen für alle Benutzer kostenfrei. Gleiches gilt natürlich auch für den Chat-Kalender und Adressbuch.

Synology Business Anwendungen

  • Drive Server (private Firmen-Cloud)
  • File Station
  • Contacts /Adressbuch
  • Active Backup für Windows/ Active Backup für MS Office 365
  • Mail Plus Server
  • VPN-Server
  • Synology Office
  • DHCP, DNS Server
  • Directory-Server (Domänen Controller)
  • Document Viewer
  • PDF-Viewer
  • WebStation/WebDAV

Zeit für ein kurzes Zwischenfazit 

Synology spricht also nicht nur den Heimanwender an, sondern bietet ebenfalls viele Mehrwertfunktionen für den Betrieb im Unternehmensnetzwerk. Sicherlich lassen sich einige der Business Funktionen auch mit den klassischen Standard Server umsetzen, jedoch dürfte deren Einrichtung und Verwaltung nur etwas für gestandene Profis sein und einen nicht unerheblichen Mehraufwand und Mehrkosten bedeuten.

Und genau hier ist der entscheidende Vorteil! Bei Synology, lässt sich die Verwaltung aller Funktionen über eine einheitliche Webseite steuern, unabhängig vom eigenen Betriebssystem. Die DSM-Oberfläche ist von einem Windows Computer ebenso wie von Linux oder Mac oder einem Smartphone, zu erreichen.

Der DSM der mittlerweile in der Version 6.2 vorliegt ist auf allen gängigen und auch auf älteren DiskStation zu finden und sieht immer gleich aus. Das bietet zudem den Vorteil, dass man sich bei einem Wechsel der Hardware nicht großartig neu orientieren muss. Außerdem können wir uns schon auf das nächste große Update vom DSM 7 freuen, welches wahrscheinlich bis Ende 2020 erscheinen wird.

Vorschau
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Synology DS920+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Synology DS420+ 4Bay NAS
Titel
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Synology DS920+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Synology DS420+ 4Bay NAS
Prozessor
Intel Celeron J3455 Quadcore (1.5/ Burst 2.5GHz)
Intel Celeron J3455 Quadcore (1.5/ Burst 2.5GHz)
Intel Celeron J4025 Dualcore (2.0/ Burst 2.9 GHz)
vorinstallierter Arbeitsspeicher
4GB DDR3L
4 GB DDR4 onboard
2 GB DDR4 onboard
Gesamt Speichersteckplätze
2
1
1
max. Arbeitsspeicher (offiziell)
8 GB
8 GB
6 GB
M.2 NVMe Steckplätze (SSD Cache)
2
2
2
Laufwerkstypen /Anzahl
4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD
4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD
4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
-
Preis
469,95 EUR
541,87 EUR
479,80 EUR
Vorschau
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Titel
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Prozessor
Intel Celeron J3455 Quadcore (1.5/ Burst 2.5GHz)
vorinstallierter Arbeitsspeicher
4GB DDR3L
Gesamt Speichersteckplätze
2
max. Arbeitsspeicher (offiziell)
8 GB
M.2 NVMe Steckplätze (SSD Cache)
2
Laufwerkstypen /Anzahl
4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
-
Preis
469,95 EUR
weitere Informationen
Vorschau
Synology DS920+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Titel
Synology DS920+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Prozessor
Intel Celeron J3455 Quadcore (1.5/ Burst 2.5GHz)
vorinstallierter Arbeitsspeicher
4 GB DDR4 onboard
Gesamt Speichersteckplätze
1
max. Arbeitsspeicher (offiziell)
8 GB
M.2 NVMe Steckplätze (SSD Cache)
2
Laufwerkstypen /Anzahl
4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
Preis
541,87 EUR
weitere Informationen
Vorschau
Synology DS420+ 4Bay NAS
Titel
Synology DS420+ 4Bay NAS
Prozessor
Intel Celeron J4025 Dualcore (2.0/ Burst 2.9 GHz)
vorinstallierter Arbeitsspeicher
2 GB DDR4 onboard
Gesamt Speichersteckplätze
1
max. Arbeitsspeicher (offiziell)
6 GB
M.2 NVMe Steckplätze (SSD Cache)
2
Laufwerkstypen /Anzahl
4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
Preis
479,80 EUR
weitere Informationen

Wer soll nun welches Modell kaufen ?

Bei der Anschaffung einer neuen Synology DiskStation sollte im ersten Schritt festgelegt werden wie viele Festplatten in der Zukunft genutzt werden sollen. Wenn wir davon ausgehen dass heute bereits zehn oder auch zwölf Terabyte nicht das Ende der Fahnenstange sein wird, kann man mit einem zwei Schachsystem bereits 20-24 GB Speicherplatz darstellen.

Allerdings würde ja niemand auf die Ausfallsicherheit eines RAID Systems verzichten wollen deshalb müssen wir bei zwei Festplatten den Wert schon einmal halbieren und kommen somit auf 10-12 Terabyte bei einem 2Bay System.

Wer allerdings etwas vorausschauender denkt sollte lieber gleich eine DiskStation mit 4 oder mehr Festplatten-Schächten kaufen.
Denn hier ist die Skalierbarkeit auf mehr Festplattenkapazität jederzeit durch das Hinzufügen von weiteren Festplatten möglich.

Zum Start reicht es auch wenn nur die ersten beiden Festplattenkäfige mit Festplatten bestückt werden. Die anderen Festplatten-Einschübe können ruhig vorher vorerst leer bleiben und können später bei steigendem Speicherbedarf mit weiteren Festplatten bestückt werden.

Das Synology Hybridrate kurz SHR ermöglicht es dem Anwender ohne große Anstrengungen weitere Festplatten unabhängig von ihrer Größe in das System einzubinden und damit den Speicherplatz zu erhöhen. Diese Fähigkeit ist in einem Raid 1 oder 5 nicht ganz so einfach möglich.

Diese Flexibilität erlaubt es auch, zuerst mit zweimal 4 Terabyte starten und später noch zwei oder drei 10 Terabyte Platten nach zu legen und den Speicherplatz zu vergrößern. In den PLUS-Modelle werden auch meistens leistungsstärkeren Prozessoren verbaut,  der auch das Bereitstellen von virtuellen Computern unterstützt und dabei weniger Leistungseinbußen verzeichnet wenn im Hintergrund noch weitere rechenintensiver Business Leistung wie VPN, Mail, Drive oder Kalender und so weiter laufen.

Außerdem lässt sich die PLUS Serie recht einfach durch die Erweiterung DX 517 schnell mal um weitere Festplatten Einschübe vergrößern. Das im PLUS-Modell verwendete Dateisystem BTRFS in Verbindung mit SHR RAID lässt auch eine Erweiterung der Speicherkapazität durch Hinzufügen von neuen Festplatten zu. Auch das ist einer der großen Vorteile gegenüber dem Standardmodell.

Fazit:

Was eventuell abschreckend wirkt, ist der höhere Kaufpreis für ein 4 Bay System.

Im Vergleich:
Die DS 918+ ohne Festplatten liegt bei rund 500 €. Der kleine Bruder Die DS 218+ kostet rund 200 € weniger. Allerdings sind dann auch nur noch zwei Festplatten vorhanden und die Flexibilität der Speicherplatz Erweiterung wird damit eingeschränkt.

Für den kleinen Handwerksbetrieb mit 5-8 Büroanwender haben wir hier einmal eine Top-Auswahl zusammen gestellt.

Kaufempfehlung
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Synology DS218+ 8TB 2 Bay NAS Lösung | Eingerichtet mit 2 x 4TB Seagate IrownWolf Fährt
HyperX Impact HX318LS11IB/4 Arbeitsspeicher 1866 MHz DDR3L CL11 SODIMM 1.35 V, 4GB
Titel
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Synology DS218+ 8TB 2 Bay NAS Lösung | Eingerichtet mit 2 x 4TB Seagate IrownWolf Fährt
HyperX Impact HX318LS11IB/4 Arbeitsspeicher 1866 MHz DDR3L CL11 SODIMM 1.35 V, 4GB
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
Preis
306,00 EUR
599,00 EUR
19,99 EUR
Kaufempfehlung
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Titel
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
Preis
306,00 EUR
weitere Informationen
Kaufempfehlung
Synology DS218+ 8TB 2 Bay NAS Lösung | Eingerichtet mit 2 x 4TB Seagate IrownWolf Fährt
Titel
Synology DS218+ 8TB 2 Bay NAS Lösung | Eingerichtet mit 2 x 4TB Seagate IrownWolf Fährt
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
Preis
599,00 EUR
weitere Informationen
Kaufempfehlung
HyperX Impact HX318LS11IB/4 Arbeitsspeicher 1866 MHz DDR3L CL11 SODIMM 1.35 V, 4GB
Titel
HyperX Impact HX318LS11IB/4 Arbeitsspeicher 1866 MHz DDR3L CL11 SODIMM 1.35 V, 4GB
Kundenbewertung
Prime-Vorteil
Preis
19,99 EUR
weitere Informationen

Der Link zur kompletten Einkaufliste mit Synology DS218+ und 2 x 4TB Seagate IronWolf und passenden 4 GB Ram findet sich hier

Die DS-Systeme mit zwei Festplatten-Einschüben eignen sich für die Standard Anwendungen im Home Office oder im heimischen Netzwerk. Zum Beispiel sichern von Computersystemen beziehungsweise macOS Systemen und so weiter und zu Ablegen geimeinsamer Dateien

Für das kleine oder auch mittel große Büro empfiehlt sich hier schon ein 4 Bay oder 5 Bay-System zu verwenden zum Beispiel die DS918+, DS 920+ oder auch die ältere die DS1018 Plus. Diese können wie schon gesagt ebenfalls mit nur zwei Festplatten in einem RAID Verbund (SHR) eingerichtet werden und später um weitere Festplatten erweitert werden.

Fazit:
Die PLAY-Serie ist der ideale Begleiter für den privaten Gebrauch und hier reichen meist auch zwei Festplatten aus. Wer ordentlich sparen muss, kann zum Einstieg mit einem Modell der Serie „J“ starten und schon mal etwas Geld an die Seite legen. Denn die Freude dürfte nicht von langer Dauer sein, den die Anforderung an die Hardware und Performance steigen schnell an, wenn man erst einmal mit einer DiskStation angefangen hat.

Und das Wort Performance und „DiskStation J “ kommen eigentlich nicht in einem Satz vor.

Im Büro hingegen wächst nicht nur das Unternehmen sondern auch der Leistungsbedarf und damit auch die Speicherkapazität. Deshalb sollte im Bürobetrieb gleich eine DiskStation mit mindestens vier Festplatten oder mehr eingesetzt werden.

Kleinere Büros und One-Men Selbstständige die auf Leistungsreserven nicht verzichten wollen, aber auch nicht so viel Zaster aus dem durch die Corona-Krise gebeutelten, Ärmel schütteln können, sind mit der DS218+ oder Nachfolger DS220+ und 2 x 4TB oder 2x 8TB meist schon sehr gut ausgestattet.

Beide Modelle haben wir hier schon mal in einem Test gegenüber gestellt

 

Unterstützung bei Installation und Einrichtung oder Umsetzung von Projekten

Sicherlich ist die Umsetzung einzelner Projekte oder Einrichtung so einiger Funktionen, nicht immer ohne fremde Hilfe, einfach umzusetzen. Doch dafür bietet der Hersteller sehr hilfreiche und informative Hilfeseiten an und wer lieber einen Fachmann an seiner Seiten nutzen möchte, kann auf unser Coaching-Angebot zurückgreifen.

Kostenlose Video Tutorials  & Anleitungen

Als Synology Experte und Netzwerkprofi mit mehr als 20 Jahren Erfahrung, bieten wir unserem YouTube-Kanal mehr als 70 Videos zum Thema Synology und Netzwerk mit Windows.

Eine sortierte Videoliste findet Ihr im Video-Archiv

Business Coach für Synology

Für all die Fragen, die noch nicht in unseren Tutorials ausreichend erklärt worden sind, steht euch auch ein Netzwerk-Coach zur Seite.

Hier könnte Ihr euren ganz persönlichen Coach buchen und mit Ihm gemeinsam eure Fragen oder Ideen durchgehen. Über den Bildschirm und am Telefon zeigt und erklärt er euch wie, was, wo einzustellen ist.

Professionelle Unterstützung durch Coaching