Arbeitsspeicher Aufrüstung bei der Synology DS918+

Wie bei vielen anderen Modellen der „18+ Reihe“ lässt sich der RAM (Arbeitsspeicher) der Synology recht einfach mit 2 Handgriffen, schell aufrüsten..

Dazu bedarf es keinen Fachmann oder tiefergehende Kenntnisse von Synology Diskstation, da der Hersteller die Aufrüstung bereits bei der Produktion der DS 918+ berücksichtigt hat und den Zugriff auf die Speicher-Slots ohne viel Herumschraiuben, möglich gemacht hat.

Mehr Arbeitsspeicher für mehr „Leistung“

Der Grundsatz aus der IT-Welt „Arbeitsspeicher kann man nie genug haben“ trift auch bei der Diskstation zu. Zu viel RAM kann nicht schaden, zu wenig RAM spürt der Anwender dann schon.

Gerade wenn viele unterschiedliche Anwendungen (sprich Pakete) zur gleichen Zeit laufen, also wenn neben dem klassischen File-Server auch noch die Surveillance-Station für die Kamera Aufzeichnung, vielleicht noch ein Chat-System, Office und Mail-Server installiert sind und Drive oder Cloud-Dienste und sogar noch virtuelle Computer installiert sind, besteht hier Handlungsbedarf.

Wie gesagt, zuviel Arbeitsspeicher kann man einfach nicht haben, eher zu wenig. Da Synology selbst das „Aufrüsten von Arbeitsspeicher“ in Ihren Whitepapers beschreibt, sollte man das Angebot ruhig nutzen und den ein oder anderen Riegel schnell dazu stecken.

 

 

Diskstation DS 918+

Synology DS918+

Die Synology DS 918+ kommt schon von Hause aus mit 4GB RAM und lässt sich offiziell laut Synology mit einem weiteren 4GB Riegel gleich auf 8GB aufürsten. Wer den von Synology empfohlenen Arbeitsspeicher einbaut, verliert auch seinen Garantieanspruch nicht.

Allerdings kann man auch andere Arbeitsspeichermodule nutzen, diese funktionieren ebenso gut, allerdings mit dem bitteren Nachgeschmack, das dadurch ggfs. die Garantie verfällt.

Die Maßnahme des Garantieverlust, ist von Seiten des Herstellers gut zu verstehen, schleßlich wurde die Diskstation halt eben nicht mit allen verschiedenen Speicher von zig Herstellern gestestet und deshalb ist ein abnormales Verhalten leider unvorhersehbar.

Nichts desto trotz, gibt es im Web unzählige Beweise, dass sich auch Arbeitsspeicher anderer Hersteller ebenso ungefährlich einbauen lassen und die DS problemlos Ihren Dienst verrichtet.

Die neue Synology DS 918+ ist bietet mit den 4 Festplatteneinschüben, die insgesamt Platz für rund 48 Terabyte Daten liefern, gerade den Businessbereich oder Büros und Einzelkämpfer eine hervorragende Plattform für den Datenaustausch.

Mit einer entsprechenden Erweiterungseinheit, kann der Speicherplatz auf 108 TB (Rohkapazität) ausgebaut werden, womit Sie so manchen Server in den Schatten stellt. Und wenn man sich dann noch den niedrigen Stromverbrauch und den geringen Platzbedarf ansieht …

Als CPU kommt hier ein QuadCore Intel Celeron J3455 mit 1.5 GHz zum Einsatz, der im Burst Mode seine Taktfrequenz bis auf 2,3 GHz hoch stufen kann und damit ausreichend Leistungen für leistungshungrige Business-Anwendungen bietet.

Installiert sind ab Werk 4 GB DDR3L Arbeitsspeicher, der sich offiziell ganz einfach und bequem um ein weiteres 4 GB Modul auf 8 GigaByte ausbauen lässt.

Ebenfalls können noch 2 M.2 NVMe SSD Speicher ohne Werkzeug, eingebaut werden, die sich als hervorragend als Speicherplatz für die virtuellen Computer eignen,

Dazu befinden sich unter der DS 918+ zwei Revisionsklappen, die sich ohne Werkzeug öffnen lassen und schnell um 2 SSD-Speicher erweitern lassen.

Weitere Informationen findet Ihr auf der offiziellen Produktseite der DS918+

Einbau Arbeitsspeicher

arbeitsspeicher für Synology Diskstation 918 718

Die beiden DIM-Steckplätze befinden sich im Inneren der Diskstation und lassen sich ohne einen Schraubendreher in die Hand zu nehmen, ganz einfach erreichen, wenn alle 4 Festplatten-Käfige heraus gezogen werden.

Da von Werk aus, bereits ein Speicherriegel eingebaut ist, befindet sich der „leere Sockel“ auf der rechten Seite, im Inneren der NAS. Wer den Mut hat und auf die Garantie verzichten kann, kann hier auch den schon bereits eingebauten 4GB Riegel ausbauen und durch einen 8 GB Speicher z.B. von Kingston, ersetzen.

Anderfalls kann man aber auch einfach nur einen 4 GB Speicherbaustein oder den 8 GB Speicherriegel dazu stecken und somit die Kapazität von 4 GB auf 8 oder gleich 12 GB erhöhen.

Installation vom Profi

wir richten Ihre neue Diskstation PROFESSIONELL ein

Die Installation und Einrichtung einer Synology Diskstation stellt für viele eine große Hürde bei der Kaufentscheidung dar.

Niemand möchte sich erst durch hunderte Seiten einer Bedienungsanleitung durchscrollen und im Nachhinein eher unmotiviert einen Fachmann zu Rate ziehen. Deshalb bieten wir von Beginn an – eine professionelle Einrichtung und Inbetriebnahme – für Ihre Synology- Diskstation an.

Unsere speziell angepassten Synology Support-Pakete bieten eine solide Basis für den Start Ihrer Diskstation und lassen viele tiefe EInblicke in die Arbeit eines Netzwerkprofis zu.

Sehen Sie sich unsere Support-Pakete an und entscheiden Sie wie wir Ihnen schnellstmöglich weiterhelfen können

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme der Disktstation DS218+ geht wie üblich bei Synology, ganz einfach von der Hand. Nachdem die NAS mit dem Router verbunden ist, findet mein Browser über die URL find.synology.com sofort meine frisch installierte DS und bietet mir mit einem Einrichtungsassistenten an, das DS-Betriebssystem zu installieren.

In diesem Zuge werden auch die Festplatten formatiert und eingerichtet, sowie das Administrator Passwort festgelegt.

Eine ausführliche Beschreibung zur Inbetriebnahme findet Ihr hier

Benötigen Sie Unterstützung bei der Einrichtung Ihrer Synology ?

Suchen Sie einen professionellen Servicedienstleister der Sie bei der Inbetriebnahme und Einrichtung, oder auch bei der Kaufentscheidung Ihrer Synology Diskstation oder Rackstation führt oder die Arbeit abnimmt ?

Rufen Sie uns jetzt an unter 0231 - 7 763 753 oder buchen Sie eines der Support-Pakete