Select Page
Synology Knowledge Base

Search Knowledge Base by Keyword

Fehlersuche VPN Server hinter der Fritz!Box

Sie sind hier:

Die Einrichtung eines Synology VPN-Servers erfordert zusätzlich auch die Einrichtung von Portfreigaben, bzw. Portweiterleitungen im Router.

Dazu müssen im Router die Ports 500, 4500 und 500 alle samt mit dem Protokol UDP eingerichtet werden. Besitzer einer Fritz!Box sollten allerdings sicherstellen, dass die Fritz!Box nicht auch als VPN-Server konfiguriert ist.

Es kann lediglich einen gültigen VPN-Zugangspunkt im Netzwerk geben.
Fritz!Box oder Synology

Wird der VPN-Server in der Synology eingesetzt, darf in der Fitz!Box die VPN-Funktion nicht eingerichtet werden. Sind dort bereits VPN-Verbindungen für Nutzer eingetragen, wird auch die Portfreigabe (wie oben beschrieben) nicht zum Erfolg führen. Sobald ein VPN-Zugang in der Fritz!Box eingerichtet wird Sie die Verbindungsanfragen direkt selbst beantworten und dabei versuchen den VPN-Nutzer mit den eigen Einstellungen abzugleichen.

Da die Parameter vom VPN-Client aber nicht zu den Einstellungen in der Fritz!Box passen, sondern für den Synology VPN-Server, der sich hinter der FB befindet, eingestellt sind, wird die Verbindung nicht aufgebaut.